Ficken 20 Euro

Ficken 20 EuroVor kurzem war ich mal wieder auf Mallorca. Naja zum Bräunen, Baden und… Saufen halt. Wie Millionen anderer Touristen auch jedes Jahr. Wie das dann leider manchmal so ist, wenn man total besoffen aus einer Disco kommt… Mann hat nix gebacken bekommen, also keine Frau abgeschleppt. Hmmm nun allein ins Hotel ohne zu Ficken? Total doof.

Da laufe ich also so an der Playa de Palma entlang – so weit ich es noch auf die Reihe kriege im Zickzack-Bogen um die nervigen Animateure herum, die mich auch kurz vor 5 Uhr morgens noch in ihre tolle Disco locken wollen. Ebenso versuche ich die genauso seit Jahren nervenden Schwarzen zu meiden, die mir irgendwelche gefälschten Uhren verkloppen wollen. Und wo ich so meine Haken schlage und fast beim Hotel angekommen bin, laufe ich einer Gruppe von schwarzen Frauen in die Arme. „Hey Süßer. Blasen, Ficken 20 Euro!“ schreien sie mich regelrecht an. Hmm Schnäppchen denke ich so und ergreife erstmal die Flucht. Sind einfach zu viele Schwarze auf einem Haufen und schlank sind sie auch nicht gerade. Ich entscheide mich trotz meines Suffs und meiner Geilheit fürs Hotel und lege mich schlafen.

In der nächsten Nacht das gleiche Spiel. Diesmal bin ich vergleichsweise nüchtern und mache mich in einer Nebenstraße gezielt auf die Pirsch. Schnell ist eine halbwegs ansehnliche Nigerianerin ausgemacht und Arm in Arm suchen wir nach einem lauschigen Plätzchen hinter vollgepissten Büschen oder in ebenso unschönen Hauseingängen. Naja public ficken is ja auch mal was und die Knüppel der spanischen Guardia Civil werden schon nicht so weh tun, falls sie mich erwischen… egal. Wir verziehen uns in einem dunklen Hauseingang, ich gebe ihr die 20 Euro und sie knöpft meine Hose auf. Dann bläst sie schön meinen Schwanz und ich ficke sie danach von Hinten – selbstverständlich MIT Kondom, welches sie sogar selbst dabei hat.

Grillmeister MallorcaNach wenigen Minuten ist alles vorbei, ich bin meinen Druck los und wir gehen unserer Wege. Ficken macht hungrig – also schnell noch zum Grillmeister um die Ecke was zu Essen holen. Eine meiner Angewohnheiten ist es, vor dem Bestellen schnell einen Blick in die Geldbörse zu werfen. AUA!!! Bis auf etwas Kleingeld alles weg! Aus 20 Euro wurden so 70… KEIN Schnäppchen mehr. Zum Glück hatte ich nicht noch mehr Geld dabei. Naja für eine Currywurst reicht’s noch, welche ich dann wütend verzehre. Sowas passiert mir nie wieder. Laut Antenne Mallorca ist die Polizei kürzlich massiv gegen diese Schwarzen vorgegangen und hat auch einige verhaftet. Solltest Du trotzdem demnächst einer über den Weg laufen: FINGER WEG! Sie schafft es, Dir beim Blasen ohne dass Du es merkst das Geld aus der Tasche zu ziehen!

Noch ein Tipp zum Schluss: von einem Besuch der „Oben ohne“-Bars ist auch eher abzuraten! Hier wird nicht nur barbusig getanzt, sondern auch im Hinterzimmer gefickt. Einige dieser bars wirst Du erst garnicht freiwillig betreten, weil der Gestank Dich auf dem Absatz kehrt machen lässt. Und wenn Du es dann doch nicht lassen kannst: gehe niemals besoffen in so eine Bar und BITTE OHNE Kredit- oder EC-Karte! Am besten nur maximal 100 Euro mitnehmen. Die „Damen“ verstehen es nur zu gut, Dich geil zu machen und Dir dann noch diverse „Zusatzleistungen“ aufzuschwatzen.

Fazit: lieber auf Mallorca nicht zu viel trinken und dann eine nicht so hübsche „Kegelschwester“ ins Hotel abschleppen oder wenn überhaupt, dann Clubs oder Bars fernab der „Saufviertel“ aufsuchen.

Ähnliche Beiträge:

 

3 Kommentare

  1. Peter

    habe es vor 4 Jahren erlebt, aber nicht drauf reingefallen.

     
  2. nightliner

    …kann das obige von zwei mallorca-besuchen nur bestätigen…die nigerianischen „abzockerinnen“ werden immer aggressiver, da heisst dann am nachhauseweg so rasch als möglich die strassenseite zu wechseln oder gleich mit dem taxi heimzufahren…
    tipp: in den großen „saufburgen“ (bierkönig etc.) einfach eine durchschnittliche „mädelsgruppe-frau“ einladen und dann vielleicht später mit aufs hotel nehmen (oder zu ihr)…dabei nicht vergessen dem nachtportier eine „kleinigkeit“ (10 euro) zustecken…dann gibts auch da keine probleme;-);-);-)

     
  3. hehe , wirklich ein sehr gelungener Bericht. Zum Glück kam ich auf Malle noch nicht in diese Situation. Wir hatten bislang immer Glück und konnten uns einer Weibergruppe anschließen. Der Rest ergab sich dann oft von ganz alleine 😉

     

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

You may use these HTML tags and attributes:

<a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>